Herzlich willkommen in Ihrer neuen Hundeschule
natürlich Online!

Online Hundetraining von Zuhause!

Ja, Sie haben richtig gehört, das "Online Hundetraining"! Es ermöglicht Ihnen mit moderne und effektive Trainingsmethoden Ihren Hund bestens zu trainieren! Es muss nicht mehr unbedingt vor Ort in der Hundeschule geschehen. Ganz im Gegenteil, denn unsere Art von Unterricht anhand anschaulicher Videos bietet etliche Vorteile. Ihr Hund und Sie, lieber Tierfreund, profitieren gleichermaßen von diesem tollen Video Training. Ganz gleich, ob Ihr liebster Vierbeiner nun einer kleineren, mittleren oder größeren Rasse angehört: Bei konsequenter und regelmäßiger Umsetzung unserer Tipps und Tricks wird der Erfolg bestimmt nicht lange auf sich warten lassen! Viele von Ihnen haben es mit Sicherheit schon mit einer Hundeschule versucht. Aber aus den verschiedensten Gründen sind Sie damit nicht zufrieden gewesen. Vielleicht stimmte ja die Chemie zwischen Ihnen und den Trainern nicht. Oder dort erwartet man eine aktive Teilnahme am Vereinsleben und das ist gar nicht Ihr Ding. Eventuell ist der nächste Verein auch zu weit von Ihrem Heim weg oder Sie konnten keine für Sie passenden Trainingszeiten finden. Dies könnten nur einige der möglichen Gründe sein, weshalb Sie nach einer Alternative für das Erziehen des Hundes vor Ort gesucht haben.

Die Hundeerziehung

Hundeerziehung das ebook

Warum sollten Sie sich für die Online Hundeschule entscheiden?
Und für wem ist das Online Hundetraining geeignet?

Der Personal Coach - und der Hund hört immer noch nicht auf Sie

Neben Verein und Hundeschule gibt es ja auch noch die Möglichkeit, einen Personal Coach für Ihr liebstes Tier zu engagieren. Aber Hand aufs Herz, die Angelegenheit ist nicht gerade günstig. Ganz abgesehen davon, ob Sie sich das leisten können und möchten, es muss einfach nicht sein, so viel Geld auszugeben. Denn Tierhaltung geht sowieso schon ganz schön ins Geld, da neben Futter und Pflegemittel auch die Kosten für den Tierarzt zu Buche schlagen. Da ist Hundeschule von zuhause aus wirklich die perfekte Möglichkeit, wenigstens in dieser Beziehung ein wenig sparen zu können. Doch das sind sicherlich nicht die einzigen Gründe, warum Sie für Ihren Hund nach neuen Möglichkeiten suchen. Denn der Hundetrainer vor Ort wird zu einer zusätzlichen, wenn nicht gar dominierenden Bezugsperson. Er erzieht den Hund nach seinen Vorstellungen und bei Weitem nicht jeder Hundebesitzer ist mit der Art der jeweiligen Schulung einverstanden. Auch beziehen manche Hundetrainer den Besitzer nicht in der Art und Weise mit ins Training ein, wie diese sich das vorstellen. Schließlich und letztlich sind da noch die vielen Frauchen und Herrchen unter Ihnen, welche ihrem Hund die Kommandos und das richtige Verhalten schlichtweg selbst beibringen möchten.

Der Welpe

Idealerweise haben Sie Ihren Hund ja schon als Welpen bekommen, denn dann haben Sie seine Erziehung ganz in der Hand. Babyhunde sind aufgrund des Kindchen-Schemas ganz besonders niedlich. Ob Sie ihn nun gekauft oder ihn geschenkt bekommen haben, der oder die Kleine darf nicht zu jung sein, wenn die Entwöhnung und Trennung von der Mutter geschehen. Der Gesetzgeber erlaubt eine Wegnahme von der Mutter ab einem Alter von acht Wochen, aber das ist unserer Meinung nach zu früh. Das ideale Alter, in dem er zu Ihnen kann, sind zehn bis zwölf Wochen. Denn sein soziales Grundverhalten lernt er von seiner Mutter und im gemeinsamen Spiel mit seinen Geschwistern. Dann aber ist es an der Zeit, dass er sein neues Leben bei Ihnen beginnt. Jetzt fängt sie an, die Zeit der immer wieder neuen, tierischen und menschlichen Herausforderungen. Und jetzt beginnt auch die Zeit, in der unser Online Hundetraining Ihnen und Ihrem Hund hilft, die verschiedensten Herausforderungen dieser Welt zu bestehen. Ganz gleich, ob Sie nun Single sind oder der Hund ein neues Familienmitglied wird: Erziehung muss sein und das auf eine liebevolle, aber immer auch konsequente Art und Weise.
Sofort starten mit dem Online Hundetraining

Der Hund aus anderen Händen

Wenn Sie einen Hund zu sich nehmen, der schon etwas älter ist, dann stehen Sie vor einer noch größeren Herausforderung. Denn dieser Hund wurde bereits von einem oder sogar von mehreren anderen Besitzer erzogen. Seine bisherige Erziehung muss noch nicht einmal schlecht gewesen sein. Es ist ihm beim früheren Besitzer gut ergangen, was wir für diesen und alle Hunde von ganzem Herzen hoffen wollen. Aber alleine der Wechsel in eine andere Umgebung und zu anderen Menschen verwirrt das Tier nicht nur, sondern er leidet eine zeitlang darunter. Vielleicht hört er nicht gleich auf Sie und verweigert am Anfang sogar das Befolgen der bereits erlernten Kommandos. In diesem Fall heißt es, ruhig und vor allen Dingen konsequent zu bleiben, sonst ist das Spiel bereits verloren, bevor es noch richtig begonnen hat. Unsere Online Lektionen sind also nicht nur für Welpen gedacht, sondern auch für Hunde aus anderen Händen.

Der Hund aus dem Tierheim - der Hund aus dem Ausland

Immer mehr Hundefreunde entscheiden sich für die Aufnahme eines Tieres aus einem der zahlreichen Tierheime des Landes. Dabei handelt es sich um Hunde, die einerseits ausgesetzt wurden. Andere wiederum wurden dem Vorbesitzer wegen schlechter Haltung oder gar wegen Misshandlung weggenommen. Dann sind da noch die bedauernswerten Hunde, deren Besitzer sie wegen ihres Umzugs in ein Alten- oder Pflegeheim nicht mehr behalten konnten. Genauso traurig ist das Schicksal jener Tiere, deren Halter verstorben sind. Auch in diesen Fällen kann unsere Hundeausbildung von zuhause aus dabei helfen, das Tier an sich zu gewöhnen und es zu erziehen. Viele Hunde kommen inzwischen mithilfe von Tierpaten aus Ländern wie zum Beispiel Spanien oder Rumänien zu uns. Es ist mehr als ehrenwert, sich für ein Tier zu entscheiden, das in Not geraten ist. Doch sehr oft ist es in all diesen Fällen nur oberflächliche Information, die Sie von Verantwortlichen der Institutionen und Tierschützern bekommen. Die wirklichen Herausforderungen kommen erst im Alltag, wenn Sie mit Ihrem Tier zusammenleben. Auch mit der richtigen Erziehung dieser Hunde lassen wir von www.Hundetraining-von-zuhause.de Sie nicht im Regen stehen. Wichtig ist, dass Sie den Beginn der Lektionen nicht auf die lange Bank schieben, sondern am Besten gleich jetzt damit anfangen!
Das Online Hundetraining ist für jeden Hund geeignet

Hunde haben ihren eigenen Kopf - und sehr oft einen Dickkopf

Es mutet schon seltsam an, wie viele Fehler in der Hundeerziehung gemacht werden können. Aber das ist kein Grund, zu verzagen oder sich Vorwürfe zu machen. Die meisten dieser Fehler geschehen aus Unwissenheit und trotz bester Vorsätze und guten Willens. Hunde haben ihren eigenen Kopf und sehr oft sogar einen regelrechten Dickkopf. Wenn, ja wenn Sie das zulassen und das Tier denkt, Sie wären der Untergebene und es der Chef. Genau das sind einige der Gründe, die das Besuchen des Hundetrainings von zuhause aus so notwendig machen. Wenn der Hund erst einmal meint, das Alpha-Tier zu sein, dann ist die Welt verkehrt und es gilt dringend, sie wieder gerade zu rücken. Ansonsten droht ständiger Ärger zwischen dem vermeintlichen und dem echten Frauchen oder Herrchen.

Am Tisch betteln, Besuch anbellen und beim Gassi gehen ziehen

Es gibt sehr viele Arten, auf die ein Hund zeigen kann, dass er falsch oder gar nicht erzogen wurde. Das kann die lästige Angewohnheit sein, am Tisch der Menschen um Essen zu betteln. Wer seinem Hund das angewöhnt hat, der sollte es ihm schnellst möglich wieder abgewöhnen. Denn zu dem eigentlichen Erziehungsproblem kommt dabei auch noch der Aspekt der richtigen Ernährung. Was für den Menschen gut und gesund ist, das muss für den Hund noch lange nicht genauso gut sein. Ganz im Gegenteil, denn Hunde sollten aus ernährungsphysiologischer Sicht unbedingt nur mit seinem Futter gefüttert werden. Die Mahlzeiten des Hundes und die des Menschen sollten auch nicht gleichzeitig erfolgen. Der Hund hat auf sein Essen zu warten und es nicht einzufordern. Eine weitere Unart unerzogener Hunde ist es, Besucher seiner Besitzer anzubellen. Auch hiermit zeigt der Hund sein dominantes Verhalten, gegen das Sie mit Lektionen aus der Online Hundeschule entgegenwirken können. Auch das nervige Ziehen beim Gassi-Gehen ist ein Zeichen mangelnder Erziehung des Hundes. Das hat mit Liebe zum Tier nichts zu tun, denn dieses Tier muss immer wissen, wo genau sein Platz im Leben ist.

Konsequente Erziehung des Hundes durch das Online Hundetraining

Genau wie beim Trainer vor Ort können Frauchen und Herrchen sich in der Hundeschule im Netz Hilfe holen. Mit Tipps, Tricks und Kniffen für die konsequente Erziehung des Hundes kommt schon bald Licht ins Dunkel der Hundeerziehung. Sie haben schon einige der erwähnten Fehler gemacht oder Ihr Hund zeigt das von uns beschriebene Verhalten? Das ist kein Grund zur Verzweiflung, denn es ist nur sehr selten zu spät für die Hundeschule im Netz. Denn Hunde sind, abhängig von Rasse und Alter, in der Regel sehr gelehrig und sie werden schon sehr bald besser gehorchen. Aber damit dies auch geschieht, ist es dringend notwendig, in der weiteren Erziehung des Hundes nun konsequenter zu agieren und zu reagieren. Denn der Hund spürt Nachgiebigkeit sofort und er wird Ihre vermeintliche Schwäche dazu ausnutzen, Oberwasser zu bekommen. Sie scheuen sich, Ihrem Hund konsequente Erziehung angedeihen zu lassen, weil Sie ihn so gerne mögen? Eins gleich mal vorweg, es ist kein Liebesbeweis, wenn der Hund machen kann, was er will. Denn nur ein konsequent erzogenes Tier kann mit dem Menschen gut zusammenleben. Konsequente Erziehung durch die Hundeschule im Netz ist also geradezu unabdinglich, wenn es um das korrekte Verhalten des Tieres im Alltag geht.

Der Familienhund hört nicht

Wenn der geliebte Familienhund schlechte Angewohnheiten wie dominantes Verhalten an den Tag legt, dann sollten Sie mit dem Online Hundetraining nicht mehr allzu lange warten. Idealerweise fangen Sie gleich heute noch damit an. Denn gerade in der Familie kann es problematisch werden, wenn der Hund nicht den ihm zustehenden Platz einnimmt. In solchen Fällen sollte nicht nur das Verhalten des Hundes ganz schnell geändert werden, sondern auch das Verhältnis der einzelnen Familienmitglieder zum Hund muss unter die Lupe genommen werden. Denn gerade in den Familien, in denen ein großer Hund und noch sehr kleine Kinder leben, muss unbedingt auf ausgewogene Verhältnisse geachtet werden. Der Hund könnte sich durch zu viel Aufmerksamkeit seitens kleiner Kinder gestört fühlen. Auch kommt es gar nicht selten vor, dass kleine Kinder den Hunden ihr Essen geben oder diese es den Kindern wegnehmen. Da muss ganz dringend etwas geschehen, sonst könnte der Hund irgendwann auch einmal zuschnappen.

Entscheidende Vorteile beim Online Hundetraining

Das muss nicht sein und daher bieten wir von www.Hundetraining-von-zuhause.de Ihnen den sofortigen Beginn der Schulung Ihres Hundes an. Das ist der große Vorteil eines Online Hundetrainings, denn es kann innerhalb weniger Minuten beginnen. Da müssen Sie sich nicht erst im Verein anmelden und auf passende Termine warten. Sie können das Training Ihres Hundes ganz bequem von zuhause aus durchführen und die einzelnen Lektionen bei Bedarf wieder ansehen. Das hat den großen Vorteil, dass Sie auf bestimmten Gebieten, auf denen es notwendig ist, ganz gezielt mit Ihrem Hund trainieren können. Ob einfache Kommandos oder komplizierte Befehle, online lernen Sie und vor allen Dingen Ihr Hund alles, was zu einem gut erzogenen Hundeleben dazu gehört.

Wer gleich mehrere Hunde besitzt

Von noch größerem Vorteil ist die Hundeschule von zuhause aus für die Hundebesitzer, die gleich mehrere Hunde besitzen. Denn sie können die Tiere unabhängig von einander trainieren, ohne dass Ihnen gleich doppelte oder dreifache Kosten aufgebürdet werden. Denn die Videos zur Hundeschulung können immer wieder eingesetzt werden, wenn das notwendig ist. Wer mehrere Hunde besitzt, könnte von einem Personal Hundecoach übrigens sowieso nur träumen. Denn die Kosten für die Erziehung mehrerer Hunde würden fast ins Astronomische steigen. Dabei bleibt immer zu bedenken, dass Hunde ja auch Futter brauchen und dass der Tierarzt bezahlt werden muss. Wer sich also einen Hund zulegt, der übernimmt im Grunde genommen sehr viel Verantwortung. Das Tier ist nämlich auf Gedeih und Verderben auf seinen Besitzer angewiesen. Nur wer diese Verantwortung auch wirklich tragen kann, sollte sich einen Hund zulegen. Denn im Gegensatz zum Halten einer Katze oder eines Vogels besteht beim Halten des Hundes ein erhöhter Zeitaufwand. Diesen sollten Sie unbedingt aufbringen, damit es Ihnen und dem Tier richtig gutgeht.

Wenn der Hund überhaupt nicht hört

Es gibt Fälle, in denen ein Hund überhaupt nicht oder nicht mehr auf seine Besitzer hört. In diesen Fällen sollten die Besitzer die Erziehung des Hundes gar nicht erst auf die lange Bank schieben, denn es gibt dringenden Handlungsbedarf. Wichtig ist es, dass Sie in diesem Fall ruhig bleiben und die Zügel so schnell wie möglich wieder in die Hände nehmen. Wie das genau geht und was dabei zu beachten ist, das zeigen wir von Hundetraining von Zuhause Ihnen in anschaulich gedrehten und sehr lehrreichen Videos. Wenn der Hund überhaupt nicht oder nicht mehr hört, sind seine Menschen sehr oft vollkommen ratlos. In der Regel ist es der erste Hund, den sie besitzen und sie wissen überhaupt nicht, wie es denn nun weitergehen soll. Das Tier tanzt ihnen regelrecht auf der Nase herum und macht einfach, was es will. Natürlich spielt die Rasse des Hundes dabei genauso eine Rolle wie sein Alter und seine ganz persönliche Geschichte.

Der Hund aus dem Tierheim - Erziehung dringend notwendig

Es ist vorab gesagt sehr ehrenwert, einen Hund aus dem Tierheim zu holen und ihn auf Dauer bei sich aufzunehmen. Doch der ersten Freude über das neue Haushaltsmitglied folgt manchmal schon sehr rasch die Ernüchterung. Der Hund aus dem Tierheim zeigt nämlich seltsames Verhalten, sitzt scheu in der Ecke oder bellt Sie gar an? Nicht gleich verzweifeln, denn das Tier muss sich erst einmal akklimatisieren. Geben Sie ihm zwei, drei Tage der Eingewöhnung, aber beginnen Sie danach auch sehr rasch und sehr konsequent mit der dringend notwendigen Hundeerziehung. Denn Sie möchte ja, dass der Hund zum vollen Mitglied der Familie wird und das erreichen Sie nur, wenn Sie sehr konsequent erziehen und handeln. Dem Hund wird nicht nachgegeben, weil es im Einzelfall ja so bequem ist. Ganz gleich, was auch immer bezüglich des Hundes an Erziehungsmaßnahmen ansteht, Sie sind der Herr und der Hund hat Ihnen zu gehorchen.

Online Hundetraining macht Spaß

Das Schöne am Hundetraining von zuhause aus ist, dass Sie es immer dann stattfinden lassen können, wenn Sie gerade Zeit und Lust dazu haben. Das heißt allerdings nicht, dass das Training sehr unregelmäßig stattfinden sollte. Es ist schon besser, eine gewisse Regelmäßigkeit in die Angelegenheit zu bringen. Andererseits schadet es dem Hund nichts, wenn das Training flexibel stattfindet. Auf jeden Fall fällt der lästige und oft ermüdende Gang zum Hundetrainer durch das Online Hundetraining weg. Sie müssen nicht mehr zu bestimmten Terminen in der Hundeschule oder im Hundeverein auf der Matte stehen, sondern Sie können mit Hundetraining per Video immer dann mit dem Tier üben, wenn es Ihnen und dem Hund am besten passt. Sie werden sehen, dass Hundetraining von zuhause aus so richtig Spaß machen kann. Es entsteht beim Online G´Hundetraining übrigens eine sehr tiefe Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Tier. Denn bei dieser Art des Trainings lernt der Hund ausschließlich von Ihnen und er braucht die Bezugsperson Hundecoach nicht zusätzlich. Denn auch das ist für Hunde ganz schön irritierend. Eigentlich sollten sie nämlich auf Frauchen und Herrchen hören und nicht auf irgendeinen fremden Menschen. Das macht Sinn und die die Bindung zwischen Menschen und Hunden wird durch das persönlich durchgeführte Training mit dem Hund von zuhause aus zusätzlich gefördert. Es kann so viel Freude machen, wenn Mensch und Tier eine echte, gewachsene Partnerschaft und Freundschaft verbindet, in der der Hund seinen Platz ganz genau kennt. Wenn er erst einmal begriffen hat, wer zuhause die Hosen anhat, dann sollte Hundeerziehung zur Kür werden.