Braucht man einen GPS Sender fĂŒr seinen Hund?

 Das wird wohl deine erste Frage sein. Wenn du einen Hund hast, wirst du das GefĂŒhl gut kennen, wenn dieser einfach verschwunden ist. Schließlich lĂ€sst man seinen Vierbeiner gerne mal ohne Leine durch Felder und WĂ€lder ziehen und interessante Dinge entdecken. Doch oft ist es so, dass sich dabei Dinge als so interessant entpuppen, dass dein Hund Raum und Zeit verliert und seinem natĂŒrlichen Jagdinstinkt folgt. Schneller, als man denkt, hat man ihn dann aus den Augen verloren und fĂŒhlt sich hilflos. In dieser Situation, in der die Sorge um den Hund steigt, wĂŒnscht man sich Hilfe herbei. Kann ein GPS Sender fĂŒr Hunde in dieser Situation hilfreich sein? Bestimmt hast du davon schon gehört. Doch auch, wenn nicht, lohnt es sich, hier weiterzulesen.

Wie funktioniert ein GPS Sender fĂŒr Hunde? Foto Hund liegt auf Wiese.

Wie funktioniert ein GPS Sender fĂŒr Hunde?

Wie funktioniert ein GPS Sender fĂŒr Hunde?

Ein GPS Sender fĂŒr Hunde funktioniert, wenn man es einfach erklĂ€ren will, genauso wie ein herkömmlicher GPS-Sender. In diesem Fall werden extra GPS Tracker als Clips am Halsband oder am Geschirr befestigt. Alternativ gibt es sie auch in einer Halsbandtasche oder sie sind schon im Halsband verbaut (GPS Halsband). Dieser sendet dann kleine Peilsender, die dir dabei helfen, deinen Hund zu orten und wiederzufinden. Du musst dir einfach ein EndgerĂ€t aussuchen, auf den dann die Signale kommen. Es kann zum Beispiel dein PC oder dein Smartphone sein.

Besonders sinnvoll sind diese GPS Tracker, wenn dein Hund einen sehr stark ausgeprÀgten Jagdinstinkt hat. Aber auch bei schnellen Hunden oder bei jungen und abenteuerlustigen Hunden macht dieses GerÀt durchaus Sinn.

 

Gilt der GPS Sender als Sicherheitsfaktor?

Wie schon erwĂ€hnt, hat ein Hund einen natĂŒrlichen Jagdinstinkt. Und wo kann er diesem besser folgen, als in Feldern und WĂ€ldern, in dem er Hasen oder Rehe wittern? UnglĂŒcklicherweise sind aber das auch genau die Orte, wo wir unseren vierbeinigen Liebling am besten ohne Leine laufen lassen können. Und wer kennt die Sorge nicht, wenn der Hund plötzlich verschwunden ist? Man macht sich große Sorgen, was passiert sein könnte und weiß nicht mal so recht, wo man mit Suchen anfangen soll. Zwar hat man dann auch oft GlĂŒck und der Hund wird von anderen SpaziergĂ€ngern zurĂŒckgebracht oder kommt selber zurĂŒck, wenn er merkt, dass sein Verfolgungsobjekt verschwunden ist. Doch auf dieses GlĂŒck allein will man sich nicht verlassen.

Und es kann noch schlimmer kommen: Der Hund bleibt einige Tage weg! Auch wenn es bestimmt nicht viele Hundehalter durchgemacht haben, so jagt alleine die Vorstellung daran, einem den kalten Schweiß ĂŒber den RĂŒcken. Denn ein Hund ist nicht einfach nur ein Haustier, ein Kuscheltier oder gar ein Accessoire. Er ist ein Familienmitglied, der einem wirklich ans Herz gewachsen ist. Allein der Gedanke an eine solche Situation ist schrecklich, wie viel mehr, wenn es auch wirklich passiert. Nicht nur, dass dann einem der vierbeinige Liebling ĂŒberall fehlt und man ihn schrecklich vermisst. Es klagt  auch das Gewissen an, dass man nicht alles nötige getan hat und man malt sich schreckliche Szenen aus, wo er ist, was passiert ist und ob er jemals zurĂŒck kommt.

Deswegen kann man diese Technik zur Sicherheit des Hundes und zur eigenen Beruhigung nutzen. Zu dem kann man, dank der GPS Signale herausfinden, wo man mit Suchen beginnen soll bzw. welchen Weg man einschlagen soll um schneller zu seinem Hund zu kommen.

 

Dobermann auf einem Feld. Braucht man einen GPS Sender fĂŒr seinen Hund?

GPS Sender – eine Form der Freiheit?

Was gibt es fĂŒr einen Hund besseres, als in Freiheit zu toben? Ohne Leine, ohne EinschrĂ€nkungen. Er kann springen,toben, rennen und sich im Gras wĂ€lzen, so viel er will. Er kann in vollen ZĂŒgen seine Freiheit genießen, spielen und seine Umgebung entdecken. Doch auch mir selber geht das Herz auf, wenn ich ihn so ohne Grenzen und EinschrĂ€nkungen spielen sehe. Er kann neue Pfade entdecken und auch mal seinem Jagdinstinkt folgen und jemandem auf die Spur kommen –  und verschwinden. Aber das ist nicht nur in freier Natur der Fall. Selbst daheim im Garten kann der Hund schneller, als man denkt, ein Loch unter dem Gartenzaun graben, dadurch entwischen oder ĂŒben einen niedrige Stelle am Zaun springen und dann ist er eben erst einmal weg, weil er etwas interessantes gefunden hat.

Zwar sind Ă€ltere Hunde da nicht ganz so scharf drauf, doch bei Jungen gibt es kein Halt, wenn sie eine Beute wittern. Da kann man noch so viel Rufen, Rennen, Suchen – der Hund ist total auf sein Ziel fixiert.

Damit ich ihm diese Freiheit gewĂ€hren kann, brauch ich Sicherheit. Sicherheit, dass ihm nichts passiert und das er wohlbehalten wiederkommt oder ich ihn zumindest finde. Genau dafĂŒr ist eben der GPS Tracker gut. Ich kann meinem Hund seine Freiheit zustehen, ohne mir dabei Sorgen zu machen, denn ich weiß, dass ich ihn sehr schnell wieder finden kann.

 

 

Sind GPS Tracker als Schutz geeignet?

BezĂŒglich der Sicherheit gibt es noch einen anderen Punkt. Denn nicht nur der Hund kann etwas so interessant finden, dass er es verfolgt und alles rund um sich vergisst. Leider kann auch dein Hund sehr interessant werden.  Es gibt genug Menschen, die sich damit bereichern wollen, indem sie deinen Hund stehlen und weiterverkaufen. Gerade, wenn dein Hund zu einer besonderen Rasse gehört und dementsprechend teuer ist, solltest du ĂŒber einen GPS Tracker ernsthaft nachdenken. So hast du nĂ€mliche eine Chance, deinen Hund wieder zu finden und ihn wieder in die Arme zu schließen.

 

 

Gibt es beim GPS Tracker Nachteile?

Wie bei allen Produkten, gibt es bei dem GPS Tracker trotz aller Vorteile auch Nachteile, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

1.) Er kostet eine gute Summe an Geld. Auch wenn es inzwischen kostengĂŒnstige GPS Tracker gibt, musst du meistens noch ein Abo abschließen, was dich auch noch etwas kostet. Außerdem musst du dir im Klaren sein, dass auf dich entweder zusĂ€tzliche GebĂŒhren im Mobilfunk zu kommen oder du eine extra SIM-Karte erwerben musst.

2.) Ein GPS-Tracker wiegt um die 50 Gramm. Diese muss dein Hund wortwörtlich um seinen Hals tragen. Du musst gut abwĂ€gen, ob es fĂŒr deinen Hund zumutbar ist, was besonders bei kleinen Rassen zum Problem werden kann.

3.) Das GPS Signal kann nicht von ĂŒberall gleich gut gesendet werden. Gerade im Wald oder auf dem freien Feld kann dies problematisch werden, was deine Suche natĂŒrlich erschwert, vor allem, wenn dein Hund schon etwas weiter weggelaufen ist.

4.) Du musst beim Kauf auf die Akkuladezeit achten, denn es gibt Produkte, bei denen diese ziemlich lange ist.

5.) Die Reichweite zwischen dem Empfang-GerÀt und dem GPS Sender kann unterschiedlich stark sein.

 

Was ist der Unterschied zwischen GPS Tracker und Hundechips?

Der GPS Tracker kann den Aufenthaltsort des Hundes im Moment wiedergeben.  Mit einem Hundechip ist dies nicht möglich, Dieser ist nĂ€mlich dazu da, um den Hund zu identifizieren. So kann jemand, der ihn findet, ihn zum Tierarzt oder zum Tierregister bringen, die dann klĂ€ren, wo der Hund hingehört. Außerdem wird ein GPS Tracker, im Gegenteil zum Chip, nicht implantiert, sondern am Halsband angebracht. FĂŒr das erster Verfahren ist ein GPS Tracker erstens zu groß und zweitens benötigt er auch eine Energiequelle.

Viele Hunde sind gechipt. Dieser Chip dient allerdings lediglich dazu, den Halter des Hundes zu ermitteln, wenn dieser zum Beispiel entlaufen ist. Den Chip können alle TierÀrzte, und inzwischen auch viele Tierheime, auslesen. Den Hund via Chip zu orten, das ist hingegen nicht möglich!

 

 

GPS Tracker – gibt es Ă€hnliche Produktsysteme?

NatĂŒrlich wĂ€re es auch interessant zu wissen, welche Alternativen es gibt, wenn man seinem Hund keinen GPS Sender zulegen möchte. Schließlich gibt es Hunde, die wirklich gehorsam sind und in der NĂ€he bleiben. Außerdem kann fĂŒr manch einen dieses System doch zu teuer oder zu unbequem sein.

Hier kann ich nur ein Leuchthalsband empfehlen. Das hat zwar bei weitem nicht die Möglichkeiten, die ein GPS Tracker bietet, denn man kann den Hund nicht genau orten, wenn er mal weg ist. Jedoch kann man verhindern, dass er ĂŒberhaupt verloren geht. Gerade im Winter, aber auch im Herbst, wenn es frĂŒher dunkel wird, kann es sich selber, dem Hund und auch anderen Passanten Sicherheit gewĂ€hren. So ist es zum Beispiel, wenn man mit seinem Hund abends noch eine Runde dreht, dass er doch mal kurz verschwindet. Durch das Leuchthalsband hat man ihn jedoch recht schnell wieder gefunden, wenn er nicht weit weg ist. Aber auch Autofahrer, Fahrradfahrer und einfach SpaziergĂ€nger können so deinen Hund rechtzeitig erkennen.

 

 

Was ist ein GPS Hundehalsband?

Vielleicht habt ihr auch schon mal von einem GPS Halsband fĂŒr Hunde gehört. Dieser Begriff ist jedoch irrefĂŒhrend, da es sich bei so einem Produkt eben nicht um einen Hundehalsband handelt, der schon einen GPS Sender integriert hat. So etwas gibt es noch nicht auf dem Markt.

Im Prinzip können alle GPS Sender an einem Hundehalsband befestigt werden. Die Art der Befestigung variiert von Hersteller zu Hersteller. Hier gibt es Taschen, (Universal-)Manschetten oder Clips. Wichtig ist, dass du vorher prĂŒfst, welchen Sender du an dem Halsband befestigen kannst.

Wenn du also von einem GPS Halsband fĂŒr Hunde hörst, kannst du davon ausgehen, dass es sich um ein kleines, bequemes und leichtes GPS GerĂ€t handelt, dass extra dafĂŒr gebaut wurde, um am Halsband deines Hundes befestigt zu werden.

GPS Sender – warum solltest du ihn fĂŒr deinen Hund zulegen? Hund auf Wiese.

GPS Sender – warum solltest du ihn fĂŒr deinen Hund zulegen?

GPS Sender – warum solltest du ihn fĂŒr deinen Hund zulegen?

Das System des GPS Trackers ist wirklich sehr simpel und fĂŒr folgende Beispiele empfehlenswert.

 

1.) Es gibt zwei unterschiedliche Arten fĂŒr Hunden, bei denen du dir wirklich Gedanken ĂŒber einen GPS Tracker machen solltest. Zum einen sind es Hunde, die sehr vorsichtig und Ă€ngstlich sind. Zum anderen ist es der Gegenteil: Hunde, die einen besonders starken Lauf – und Jagdinstinkt haben. Dazu gehören besonders Hunde, die zu den Rassen Jack Russel Terrier, Jagdhunde und Windhunde gehören. Vor allem, wenn du noch ein AnfĂ€nger in der Hundehaltung bist, ist es sehr ratsam, damit du Gefahren vorbeugen kannst.

2.) Du weißt immer, wo dein Hund ist, auch wenn du ihn mal aus den Augen verloren hast. Das verleiht dir Sicherheit. Durch diese Sicherheit kannst du souverĂ€n handeln und gerade das braucht dein Hund, damit er dir vertrauen und dir folgend kann.

3.) Es gibt inzwischen sehr viele unterschiedliche GerĂ€te auf dem Markt, die empfehlenswert sind. Ich persönlich durfte meine Erfahrungen mit dem Tractive sammeln. Dieses Produkt gibt es in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen, seine Reichweite ist uneingeschrĂ€nkt, es hat eine lange Akkulaufzeit und kann zudem mit dem Smartphone verbunden werden. Ich empfehle es gerne weiter und berichte weiter unten ausfĂŒhrlich ĂŒber meine Erfahrungen damit.

 

Meine Erfahrungen mit Tractive und co.

Es gibt eine ganze Reihe an Punkten, die du beim Kauf eines GPS Trackers beachten solltest. Dazu gehören Sachen, wie z.B. die Wasserdichte, der Radius und die Möglichkeiten der Ortung, der Geo-Zaun, aber auch das Gewicht und die GrĂ¶ĂŸe. Auch die Haltbarkeit des GerĂ€tes sollte von Dauer sein, schließlich kann es sehr lange dauern, bis du deinen Hund gefunden hast und es wĂ€re schade, wenn es am Ende nur daran scheitert, weil das Akku leer ist. Im Allgemeinen sollte das erworbene GPS-GerĂ€t natĂŒrlich auch fĂŒr deinen Hund bequem sein und ihn nicht in etwa  seine Bewegungsfreiheit beschrĂ€nken. Hier kannst du dir einen Überblick ĂŒber die Top GPS-GerĂ€te verschaffen.

 

Tractive

Wie du schon bestimmt bemerkt hast, kann ich Tractive wirklich weiter empfehlen. Vor allem fĂŒr junge oder abenteuerliche Hunde ist dieses GerĂ€t wie geschaffen, nicht zu letzt deshalb, weil es wasserdicht und stoß sicher ist. Zu dem ist es sehr bequem, weil es klein und handlich ist und es sich ganz easy mit dem Handy verbinden lĂ€sst. Diesen GPS Tracker gibt es in unterschiedlichen Farben und somit ist fĂŒr jeden etwas dabei. Doch auch sicherheitstechnisch sind diese GerĂ€te gut: sie ermöglichen dir einen spontanen abendlichen Spaziergang, da sie mit Leuchtdioden ausgestattet sind und sich schnell aufladen lassen.

Aber auch abgesehen von meiner subjektiven Meinung, kannst du sehen, dass sie bei Amazon zu den besten GPS-GerĂ€ten fĂŒr Hunde gehören. Der Preis variiert je nach Modell und Paket, die gĂŒnstigsten sind jedoch schon ab 40€ erhĂ€ltlich. FĂŒr grĂ¶ĂŸere Hunde kostet es dementsprechend mehr.  Hinzu kommt das Abo, das bei 4€ im Monate beginnt, sowie der Erwerb einer SIM-Karte.

Nr. 1
Tractive GPS Tracker für Hunde, unlimitierte Reichweite , Aktivitätstracking, wasserdicht (Neuestes Modell)
Tractive GPS Tracker für Hunde, unlimitierte Reichweite , Aktivitätstracking, wasserdicht (Neuestes Modell)
von Tractive
  • ABO erforderlich - ab 3,75€ / Monat. Nachdem Sie Ihren Tractive GPS Hunde Tracker erhalten haben, ist auf der Tractive Website eine Abo Variante auszuwĂ€hlen. Die SIM-Karte ist bereits im GPS Tracker integriert.
  • LIVE TRACKING & POSITIONSVERLAUF - Rufen Sie wann immer es notwendig ist die aktuelle Position Ihres Vierbeiners auf und sehen Sie, welche Orte Ihr Hund besucht hat.
  • VIRTUELLER ZAUN - Definieren Sie einen sicheren Bereich und erhalten Sie eine Benachrichtigung, wenn Ihr Haustier diesen verlĂ€sst.
  • AKTIVITÄTSTRACKING - Achten Sie mit dem integrierten Fitnesstracker auf die Gesundheit Ihres Hundes.
  • WELTWEITE ORTUNG - Verwenden Sie Ihr Tractive GPS-GerĂ€t in ĂŒber 150 LĂ€ndern. Alle Funktionen können ĂŒber die gratis Tractive GPS App fĂŒr iOS und Android oder in jedem beliebigen Browser verwendet werden.
Unverb. Preisempf.: € 49,99 Du sparst: € 6,35 (13%) Prime Preis: € 43,64 Auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Gary&Ghost

Dies Marke Gary&Ghost stellt neben WIFI GPS-Trackern fĂŒr Hund und Katzen auch noch Stimmungslichter, Sportbeleuchtung, LED-Lampen, sowie Nacht-und Schlummerlichter her. Diese Produkte kannst du in Deutschland nur ĂŒber Amazon.de kaufen.

Der GPS-Tracker von Gary&Ghost zÀhlt zu den kleinsten GPS-GerÀten und ist somit sehr kompakt. Du kannst ihn daher ganz easy am Halsband deines Hundes anbringen.

Zur praktischen Nutzung beim Orten deines Hundes: fĂŒr dieses Produkt benötigst du keine Vorkenntnisse in Sachen Technik, da die Bedienung sehr einfach ist. Du kaufst die SIM-Karte und legst sie ein. Dann startest du deine Ortung entweder ĂŒber eine Website oder ĂŒber eine kostenlose App auf deinem Handy, die sowohl ĂŒber Android, als auch ĂŒber iPhone/iOS funktioniert. Punkt.

Dieses GPS-GerĂ€t lĂ€sst fĂŒr deinen Hund die Möglichkeit, sich auf einem sehr großen GelĂ€nde zu bewegen. Du hast hier nĂ€mlich zwei WIFI-Adressen, das heißt, du kannst eine grĂ¶ĂŸere FlĂ€che als „sicher“ markieren. Dies erfolgt ĂŒber dein Smartphone. Wenn dein Hund sich von dort entfernt, bekommst du ein Signal.

WĂŒrdest du auch gerne mal die Route sehen, die dein Vierbeiner zurĂŒcklegt? Das ist hier mit dem Tracking-Service möglich! Du kannst daheim sitzen und sehen, wo dein Liebling hingeht und am Ende des Tages sehen, wo er ĂŒberall gewesen ist. Besonders bei Katzen kann das Ergebnis abends sehr interessant ausfallen. Diese Funktion kostet ĂŒbrigens nichts.

Dieses GPS-GerĂ€t ist sehr strapazierfĂ€hig. Es ist wasserdicht, das heißt, durch Regen oder einen Bach wird die Übertragung nicht eingeschrĂ€nkt. Außerdem verfĂŒgt es ĂŒber eine Abhörfunktion. Solltest du dir also nicht sicher sein, wie es deinem Tier geht, kannst du es „abhören“ und beurteilen, ob es in Gefahr ist. Es verfĂŒgt auch ĂŒber ein integriertes LED-Licht. Sobald es Dunkel wird, geht dieses an und schĂŒtzt somit deinen Hund davor, ĂŒbersehen zu werden.

Das Akku dieses Trackers ist in den Farben Gold, Silber und Blau verfĂŒgbar und wird ĂŒber ein USB-Kabel angeschlossen. Doch was noch wichtiger ist: Du kannst jederzeit sehen, wie viel Akku du noch hast und es gibt eine 10-tĂ€gige Standbyzeit.

Bei einer Bestellung dieses Gary&Ghost WIFI GPS-GerÀtes bekommst du auch das USB-Ladekabel und das Benutzerhandbuch.

 

PetTec

Dieses GPS-GerĂ€t ist besonders fĂŒr kleine Hunderassen empfehlenswert, das es mit seinen 32 Gramm sehr leicht ist. Außerdem hĂ€lt das Akku, wenn es geladen ist, einige Tage durch. Die Anwendung, sowie die Installation ist sehr einfach und leicht zu verstehen. Bei der Bestellung dieses GPS-Trackers erhĂ€ltst du ein Halsband und die App kostenlos dazu. Außerdem ist noch eine SIM-Karte dabei, fĂŒr deren Nutzung du ein Jahr nichts zahlen musst. Im Großen und Ganzen kannst du dieses Set schon fĂŒr 80€ bekommen.

Weenect Dogs 2 - Weltkleinster GPS Tracker für Hunde
Weenect Dogs 2 - Weltkleinster GPS Tracker für Hunde
Preis: € 49,90 Prime
Auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

 

SportDOG

SportDOG bietet GPS-GerĂ€te fĂŒr Hunde von Profis an. Du erhĂ€ltst gleich ein Halsband, in dem schon ein GPS-Sender ist fĂŒr deinen Hund ist und dich selber gibst ein extra HandgerĂ€t mit Antenne. FĂŒr den Hundebesitzer gibt es ein EmpfĂ€ngergerĂ€t mit Antenne, dass du dann zur Hand hast und fĂŒr das du keine SIM-Karte benötigst. Über Radiosignale und ĂŒber das HopTek 863-870 Frequenzsprungverfahren funktioniert dann die Ortung. Die GerĂ€te von Sportdog sind sehr speziell. Das siehst du zum Beispiel daran, dass du damit bis zu 21 Hunde „hĂŒten“ kannst. Zu dem ist das GerĂ€t nicht nur wasserdicht, dein Hund kann damit auch in eine Tiefe bis zu fast 8 Metern tauchen. Um das Halsband 24 Stunden lang benutzten zu können, musst du das Akku vorher 4 Stunden laden. Das ganze System kostet dich 700€ und ist damit eher fĂŒr „Fortgeschrittene“ geeignet. Weder fĂŒr die SIM-Karte, noch fĂŒr die Ortung fallen zusĂ€tzliche Kosten an.

 

Incutex

Hinter der Firma Incutex steht eine eine ganze Philosophie. Angefangen hat alles damit, dass die Betreiber ein Problem sahen: Hund und Katzen lieben es spurlos zu verschwinden, vor allem dann, wenn man sie nicht beobachtet. Sie mĂŒssen nur etwas interessantes gesehen haben und schon setzt sich ihr natĂŒrlicher Jagdinstinkt durch. Meistens steht man dann da und weiß nicht, wo man suchen und rufen soll. Denn wenn der Vierbeiner sich auf seine Beute fokussiert, hört es meistens nicht mehr die Rufe seines Besitzers. Dem wollten jetzt die Firma Incutex Abhilfe verschaffen.

Ziel dieser Firma, die 2006 in Augsburg ihre AnfĂ€nge nimmt, ist es eine praktische und kundenorientierte Lösung zu finden, die dann zu dem GPS-Tier-Tracker fĂŒhrte. Dieses Produkt erleichtert so manchem Besitzer das Leben. Man muss nicht mehr um sein liebes Haustier bangen, dass es sich bei seinen Abenteuern verirrt, angefahren wird oder anderweitig in Gefahr gerĂ€t. Man hat einen Überblick ĂŒber seinen Aufenthaltsort und weiß notfalls, wo man es finden kann.

Dieses Unternehmen steht nicht auf der Stelle, sondern arbeitet weiterhin an Weiter- und Neuentwicklungen in Sachen Technik und GPS, die ĂŒber den GPS-Tracker fĂŒr Tiere hinaus gehen, damit man seinen Hund und Katze nicht so einfach verliert. Viele Haustierbesitzer können sich des kundenfreundlichen und kompetenten Supports erfreuen und können davon ausgehen, dass ihre zahlreichen Fragen beantwortet und ihre WĂŒnsche berĂŒcksichtigt werden.

FĂŒr das Unternehmen Incutex ist die Zufriedenheit der Kunden sehr wichtig. Sie sind darum bemĂŒht eine individuelle Lösung fĂŒr das jeweilige Problem zu finden, was ihnen bei ihren ca. 150.000 Kunden auch gelang. Außerdem stehen sie fĂŒr KundennĂ€he. Die Anzahl der KĂ€ufer, die ein gutes, individuelles und technisch fortgeschrittenes GerĂ€t wollen, wĂ€chst auch weiterhin.

Zudem ist die Firma nicht nur auf einen Zweig spezialisiert und nicht nur Besitzer von Haustieren werden hier zu glĂŒcklichen Kunden. Incutex deckt viele Probleme mit ihren technologisch fortgeschrittenen Lösungen.

Damit das auch weiterhin so gut funktioniert, ist hier der gute Kundendienst das A und das O. Man hat hier die Möglichkeit, sich in einem persönlichen GesprĂ€ch beraten zu lassen, seine spezifischen WĂŒnsche zu Ă€ußern und eine darauf abgestimmte Lösung zu erhalten.

 

GPS-Tracker fĂŒr Hunde ohne Abo und monatliche Unkosten –  Wahrheit oder Mythos?

Eine langjĂ€hrige Auseinandersetzung mit verschiedenen GPS-Trackern hat die Erfahrung mit sich gebracht, dass ein gutes Modell auch ein (monatliches) Abo mit sich bringt. Schließlich investiert ein vernĂŒnftiges Unternehmen auch in die Weitereinwicklung der GerĂ€te und das muss ja auch irgendwie bezahlt werden. DafĂŒr hat man bei einem guten GPS-Tracker auch die Garantie, dass er im Notfall nicht versagt und mich zu meinem Hund fĂŒhrt.

 

 

Fazit

Wie schon erwĂ€hnt hat dein Hund einen natĂŒrlichen Jagdinstinkt, der so natĂŒrlich ist, dass er sich oft nicht ohne weiteres steuern lĂ€sst. Falls dein Vierbeiner aber verschwindet, willst du ja nicht in Verzweiflung verfallen und dir Sorgen machen. Das wĂŒrde dein Hund nĂ€mlich auf Dauer merken, weil er sich stark an dir orientiert. Auch hier ist Vorsorge alles: lieber vorher die Bandbreite des technischen Fortschrittes gebrauchen, als spĂ€ter in Hilflosigkeit zu versinken. Deswegen gibt es den GPS-Tracker fĂŒr Hunde. Vor allem bei Hunderassen, die einen sehr stark ausgeprĂ€gten Jagdinstinkt haben, ist das eine sehr sinnvolle Anschaffung, um sie schnell wiederzufinden. Schließlich kann man nicht wissen, wohin es den Vierbeiner bei seinem Abenteuer verschlĂ€gt. Und ein der schlimmsten Sachen ist die Ungewissheit, wie es dem Hund geht, wo er ist und wo man anfangen soll zu suchen. Ein GPS-Tracker verhilft dir schon vorher zur Entspannung, weil du weißt, dass du deinen Hund orten kannst und sollte er dann wirklich eine Zeit lang weg bleiben, siehst du, wohin du laufen sollst, um ihn anzutreffen. Gerade die Erfahrungen mit der Marke Tractive, einem der Bestseller bei Amazon, sind wirklich positiv ausgefallen.